Knauzli-Sechser

Gegenüber normalen (Allgäuer) Knauzen habe ich in diesem Rezept die Teiglinge etwas kleiner angelegt und der Teig ist auch nicht ganz so feucht wie beim Original. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und die Knauzlis gehören bei uns mittlerweile regelmäßig zum Sonntagsfrühstück dazu.

Hinweise

  • Hilfsmittel: Es ist keine Knetmaschine notwendig, der Teig lässt sich sehr gut mit der Hand verkneten.
  • Arbeitszeit: 30 Minuten
  • Gehzeit: 12-16 Stunden
  • Backzeit: 25 Minuten (auf einem Backstein!)

Zutaten

  • 400 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 100 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 5 g Frischhefe
  • 10 g Salz
  • 325 ml Wasser (lauwarm)
  • 10g Olivenöl zum Auspinseln
  • Semmelbrösel (Vollkorn) zum Eintauchen

Zubereitung

Mehl, Hefe, Salz und Wasser mit einem Kochlöffel in einer Schüssel vermischen und danach mindestens 10 bis 15 Minuten mit der Hand verkneten. Der Teig ist fertig ausgeknetet, wenn er glatt ist und sich gut ziehen lässt.

Eine Schüssel mit Öl auspinseln, den Teig vorsichtig hineingeben, mit einem Tuch (Bäckerleinen) abdecken und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Dann den Teig in der Schüssel mehrmals zusammenfalten, mit Frischhaltefolie abdecken und für 12-16 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Am Backtag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 30 Minuten bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen. Den Backofen auf 250°C mit Umluft vorheizen.

Eine Schüssel mit Semmelbröseln, zum eintauchen der Teiglinge, und eine Schüssel mit kaltem Wasser vorbereiten. Es empfiehlt sich auch einen großen Esslöffel bereit zu legen, um die Teiglinge später problemlos aus den Semmelbröseln aufzunehmen und auf den Backstein stürzen zu können.

Den Teig mit befeuchteten Händen in 6 Portionen zu ca. 150 g teilen, dabei die Ränder nach innen einschlagen (krempeln), sodass glatte Teigkugeln entstehen. Den Schluss dann fest mit Daumen und Zeigefinger zusammendrücken.

Die Teiglinge mit dem Schluss nach unten in die Semmelbröseln eintauchen.

Danach jeden einzelnen Teigling mit einem großen Löffel aufnehmen (Schluss nach oben) und sofort mit der Bröselseite nach unten auf den heißen Backstein stürzen.

Die Teiglinge ohne Dampf etwa 25 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen die fertigen Knauzlis aus dem Ofen nehmen, mit Wasser einsprühen oder einpinseln und auf einem Gitter auskühlen lassen.

1 Kommentar zu „Knauzli-Sechser“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s