Steinmühlenbrot

Brot ist auf den ersten Blick ein ganz anderes Level (da kommt der Gamer durch) als Brötchen. Das soll nicht heißen das gute Brötchen einfach und schnell zubereitet sind aber ein Brot bedarf in der Regel doch noch etwas mehr Aufmerksamkeit. Sobald man ein Rezept aber ein paar Mal erfolgreich umgesetzt hat, fragt man sich warum man sich anfangs so schwer getan hat. Zumindest mir geht das so.

Bei dem nachfolgenden Rezept handelt es sich um eine abgewandelte Form eines französischen Steinmühlenbrot, das ich aus verschiedenen Rezepten im Internet „zusammengebaut“ habe, bis ich damit zufrieden war. Normalerweise wird dieses Rezept mit Weizenmehl T80 (französisches Mehl) hergestellt. Wer das zur Hand hat, kann dies gerne anstatt meiner vorgeschlagenen Mischung verwenden. Meine Alternative besteht aus Weizenvollkornmehl und 1050er Weizenmehl, im Verhältnis 50:50.

Bitte beachtet das Ihr für dieses Rezept mindestens zwei Tage Vorbereitung (Vorteig, etc.) einplanen müsst, bevor der Hauptteig in den Ofen kommt. Wenn ihr also mal eben schnell ein Brot braucht, ist das Rezept eher ungeeignet.

Weiterlesen „Steinmühlenbrot“

Doppelbrötchen

Ich versuche stets Rezepte zu backen die aus einfachen Basiszutaten bestehen und die man ohne großen Aufwand realisieren kann. Selbst komplizierte Rezepte kann man meist vereinfachen und dadurch verständlich und nach meinem Empfinden auch oftmals besser machen. Es müssen nicht immer dutzende verschiedene Gewürze oder andere exotische Ingredienzien zugemischt werden.

Eine Komponente kann man allerdings nicht wirklich “vereinfachen”. Zeit! Selbstverständlich kann man durch Zugabe von mehr Treibmitteln, wie Hefe oder Sauerteig, Prozesse beschleunigen aber dies ist dem Geschmack selten zuträglich. Ein Block Frischhefe (42g) auf 500g Mehl und der Teig kann sofort nach dem Kneten in den Ofen. Das Ergebnis schmeckt allerdings dann auch meist nur nach Hefe und man muss diese mit irgendwelchen Gewürzen überlagern.

Ich gebe aber gern zu, dass gerade unter der Woche die Zeit für lange Vorbereitungs- und Gehzeiten fehlt. Dann backe ich meist auch Brötchen mit mehr Hefe und maximal ein oder zwei Stunden Gehzeit. Am Wochenende sieht die Sache dann schon ganz anders aus.

Das nachfolgende Brötchenrezept besteht ausschliesslich aus einfachen Grundzutaten mit nur 5g Frischhefe. Das bedeutet der Teig braucht viel Zeit zum Gehen. Allerdings zahlt sich das Warten mehr als aus. Versprochen!

Weiterlesen „Doppelbrötchen“